Bildungsurlaube

Durchstarten in der Lebensmitte – mit Achtsamkeit
NEUORIENTIERUNG UND MOTIVATION FÜR DEN BERUFLICHEN ALLTAG

„Mit 50 fangen die besten Jahre des Lebens an.“ Dieser Satz kann Mut machen.
Viele Frauen erleben um die Lebensmitte tief greifende Veränderungen, die alle Ebenen des Seins berühren: die körperliche, die seelische, die geistig-spirituelle. Grundlegende Fragen zum eigenen Lebensentwurf tauchen auf: Will ich so weiterleben wie bisher? Soll ich den Beruf wechseln? Oder kann ich meinen jetzigen Beruf mit neuen Augen sehen?
Fragen, die Sie sich nicht unbedingt ruhig und gelassen stellen, sondern oft mitten im Gefühlschaos, in dem es schwierig ist zu erkennen, was Ihnen wirklich gut tut, was Sie wirklich wollen.
Durch Biografiearbeit und Ressourcenforschung, begleitet von der schrittweisen Einübung eines Achtsamkeitstrainings, spüren wir auf, was Sie wirklich berührt und was eine zentrale Bedeutung in Ihrem Leben haben soll. Hieraus leiten wir Ihr konkretes Ziel ab und entwickeln erste Schritte auf dem Weg in Ihre neue Richtung. Denn Durchstarten können Sie nur mit einem klaren Ziel vor Augen. Wir erkunden auch, was Ihnen im Weg stehen könnte, wie Sie diese Hindernisse umwandeln und weitere Schritte zur Umsetzung Ihres Zieles erarbeiten können.
Der Bildungsurlaub bringt mehr Klarheit in Ihr Leben, bringt Sie in Kontakt mit Ihren eigenen Ressourcen und innersten Wünschen, unterstützt Ihre Persönlichkeitsentwicklung und lässt Sie gelassener mit sich und Ihren Problemen umgehen.

ZU DEN TERMINEN

 

Vom Spurten zum Spüren

Stressbewältigung mit Achtsamkeit im beruflichen Alltag

In unserer Vorstellung hat das Tun einen deutlich höheren Wert als das Nichtstun. Doch die hohe Rate der stressgeschädigten Menschen in unserer westlichen Welt, lässt Zweifel aufkommen. Nach dem Stressreport Deutschland 2016 arbeiten 60% der Befragten unter starkem Termin- und Leistungsdruck, für 47% passen Ruhepausen nicht in den Arbeitsablauf, jede/r Vierte lässt sie ganz ausfallen. Dem Zeitdruck entkommen wir jedoch nicht durch mehr Tun und weniger Pausen, im Gegenteil: der zunehmende Stress führt nur dazu, dass wir vergesslicher und gereizter werden, mehr Fehler machen, für die Bewältigung unserer Aufgaben länger brauchen und unsere Lebensfreude verlieren.
Neben dem Stress, der durch äußere Faktoren ausgelöst wird, werden wir den Fokus insbesondere auf den inneren Stress legen, der durch innere Konflikte, Ängste und negative, lieblose Überzeugungen uns selbst gegenüber entstanden ist. Diese Art von Stress wird meist durch Kindheitserlebnisse hervorgerufen und als Erinnerung in unseren Zellen gespeichert. Sie werden Gelegenheit haben, dem eigenen inneren Stress auf die Spur zu kommen.
Sie erfahren, wie zerstörerisch sich Stress auf unseren ganzen Körper auswirken kann und wie sich durch den Abbau von Botenstoffen im Gehirn, auch unsere Gefühle und Gedanken verändern.
Die Achtsamkeitspraxis ist eine Methode, die inzwischen international mit großem Erfolg bei Stress und Burnout eingesetzt wird. Die Übungen helfen, wieder in Kontakt mit sich selbst zu kommen. Körperliche Entspannung ist möglich und Lebensfreude kann wieder gespürt und Energie entwickelt werden. Es entsteht eine innere Weite und Klarheit. Sie bekommen wieder mehr Überblick über Ihr Leben.
Sie finden heraus, was Ihnen Stress macht.
Sie entdecken ihre Ressourcen, um dem Stress besser zu begegnen.
Sie lernen verschiedene verschiedene erprobte Übungen, um wieder mehr Lebensqualität und Lebensfreude in den Alltag zu bringen.
Alle Übungen sind so angelegt, dass sie nach dem Workshop im Alltag angewendet werden können.

ZU DEN TERMINEN

 

Glaub nicht alles, was du denkst – und lebe dein volles Potential!

Behindernde Glaubenssätze erkennen und auflösen, um im beruflichen Alltag besser zu bestehen

„Ob Du glaubst Du kannst es oder Du kannst es nicht – Du wirst auf jeden Fall Recht behalten!“ dieser Spruch von John Ford bringt auf den Punkt, wie weitgehend die Macht unserer Glaubenssätze unser Leben bestimmen kann. Positive Überzeugungen können uns beflügeln, Negative niederschmettern. Nur die Grenzen unserer Überzeugungen setzen unserem Leben Grenzen. In diesem Bildungsurlaub wollen wir die Macht der Gedanken erforschen und besonders die negativen und dazu noch unbewussten Glaubenssätze in unserem Leben aufdecken. Diese unbewussten Gedankenmuster haben wir im Laufe unseres Lebens von anderen übernommen und sie beeinflussen, wie wir über uns selbst denken und dementsprechend auch, wie wir uns im Alltag verhalten. Einschränkende Glaubenssätze lassen uns nicht so glücklich, gesund oder erfolgreich sein, wie wir gerne wären. Das können wir ändern. Wir lernen diesen Glaubenssätzen auf die Spur zu kommen und sie mit verschiedenen Methoden aufzulösen.

Meditation am Abend – mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl

Meditation mit Achtsamkeit erlaubt uns, die Realität ohne Widerstand anzunehmen. Indem wir mit Wachheit und Aufmerksamkeit beobachten, können wir akzeptieren, was ist und uns vollständig entspannen. Selbstmitgefühl unterstützt uns dabei, indem wir uns mit einer liebevollen und nachsichtigen Haltung betrachten. Diese sich ergänzenden Haltungen von Achtsamkeit und Mitgefühl uns selbst gegenüber werden wir an 5 Abenden üben.

5 Mittwochabende ab Januar 2020 von  20h – 21:15h
Beginn: 29.01., 12.02., 26.02., 04.03., 25.03.2020

Beitrag: Als Paket: € 50.-  oder € 12.- pro Abend

Ort: Harkortstieg 4 Seminarraum 1. Stock
Anmeldung per Tel.: 040-39804930 | Mobil: 0160-8060188
oder per E-Mail praxis@regine-aumueller.de